Das Auge isst bekanntlich mit. Aus diesem Grund gibt es Trespa® Platten in einer Vielzahl von Farben und Deko-Varianten. Damit es noch besser aussieht, sind die speziellen Trespa® Schrauben in allen Farben erhältlich, die auch bei den Platten zur Auswahl stehen. Für den Fall, dass Ihnen die Schraubenköpfe nicht gefallen, lassen sich Trespa® Platten auch ohne Verschraubung montieren. In dem Fall werden die Platten einfach verklebt. In diesem Artikel dreht sich alles um das Kleben von HPL Platten.

In unserem Artikel “Selber Holz – Windbretter ersetzten“ haben wir bereits darüber gesprochen, wie Trespa® Platten auf alten Windbrettern verleimt werden. Tatsächlich klappt das HPL Platten kleben sowohl bei Windbrettern als auch bei Fassadenplatten. In diesem Artikel wollen wir uns hauptsächlich mit der Montage von Fassadenplatten mittels Verkleben befassen. Sie benötigen dazu, abhängig vom Untergrund, die folgenden Hilfsmittel:

  • Schaumstoffklebeband (25 Meter)Mehr InformationenZum Produkt

    Schaumstoffklebeband (25 Meter)

    17,02  inkl. 19% MwSt
  • Kittpistole pro StückMehr InformationenZum Produkt

    Kittpistole pro Stück

    11,19  inkl. 19% MwSt
  • Bostik SX Black GrundierungMehr InformationenZum Produkt

    Bostik SX Black Grundierung

    63,77  inkl. 19% MwSt
  • Bostik Paneltack HPL MontagekleberMehr InformationenZum Produkt

    Bostik Paneltack HPL Montagekleber

    23,74  inkl. 19% MwSt

Zuerst wird der Untergrund der Platten vorbehandelt. Dabei ist darauf zu achten, dass der Untergrund fettfrei und sauber ist. Nun wird der Primer angebracht. Schütteln Sie ihn, bevor Sie ihn benutzen. Nach dem Auftragen muss er eine Stunde lang trocknen. Nun wird die Rückseite der Platte mit dem Entfetter behandelt. Anschließend legen Sie wieder eine „Trocknungspause“ ein. Jetzt wird die Oberfläche leicht mit Schleifwolle geschliffen. Es werden nur die Stellen gescheuert, auf denen Kleber aufgetragen wurde. Sobald der Primer auf dem Untergrund getrocknet ist, können Sie das Schaumstoffklebeband anbringen. Es reicht, wenn Sie das Klebeband in vertikaler Richtung auf dem Holzgerüst / Untergrund anbringen. Der Schutzstreifen an der Vorderseite ist wichtig zur Unterstützung des Tapes, und wird nicht entfernt!

Nun können Sie die HPL Platte mit dem Panel Tack Primer vorbehandeln. Dazu geben Sie etwas von dem Primer auf ein Tuch und wischen damit die Rückseite der Platte ab. Diese Vorbehandlung ist nur dort notwendig, wo die Klebeverbindung die Platte berührt. Anschließend wird der Panel Tack Kleber aufgetragen. Der Kleber wird mit einer speziellen Tülle geliefert. Dadurch lässt sich ein V-förmiger Kittstreifen anbringen. Bringen Sie nun ununterbrochene, vertikale Kittlinien an der Innenseite des Klebebands an. Das Tape befindet sich somit entlang des Außenrands der Kittlinie!

Nun können Sie die Trespa® Platte befestigen. Beachten Sie, dass Sie die Platte nicht mehr verschieben können, sobald sie den Kleber berührt. Um die richtige Positionierung zu erzielen, empfiehlt sich die Nutzung einer horizontalen Leiste, die Sie mit Schraubzwingen festklemmen. Hinzu kommen Klötzchen und Abstandhalter. Die Platte vor dem Untergrund in Position gebracht und dann angedrückt, ohne das Foamtape einzudrücken. Wenn die Platte eine Schutzfolie besitzt, müssen Sie diese sofort nach dem Anbringen entfernen.

Trespa kleben platte boeeleel

In unserem Artikel “Trespa® Platten befestigen“ finden Sie weitere Informationen zum HPL Platten kleben.